E - F

Home Etappenübersicht Kartenübersicht Querschnitt A - B B - C C - D D - E E - F F - G G - H H - I I - J J - K K - L L - M M - N N - O O - P P - Q Q - R R - S S - T T - U U - V V - W W - X - Y Y - Z

 

 

Montag, 9. Juli 2012

 

von

 

nach

 

Zeit

 

Distanz

 

insgesamt

Estavayer-le-Gibloux

 

Fribourg

 

4 h

 

18 km

 

76 km

 Karte    GPS    Profil

 

25°C, schön

(Estavayer-le-Gibloux 700m -) Autigny 684m – Posat 679m – Ecuvillens 692m – Ste-Apolline 570m – Les Daillettes 684m – Fribourg 646m

 

Da ich auf der Strecke von Estavayer-le-Gibloux nach Autigny auf der Landstrasse hätte gehen müssen, starte ich den heutigen Tag direkt in Autigny.

Ausserhalb von Autigny gehe ich zuerst einmal falsch. Der Wegweiser liegt sinnvollerweise am Boden... Das macht etwa einen Kilometer Umweg.

Wenn ich zurückschaue, kann ich Estavayer-le-Gibloux und ganz weit hinten Romont erkennen.

Nun befinde ich mich exakt auf den gleichen Wegen wie 2006 (Oberschan-Rorschach-Genf, 28.Etappe), nur in umgekehrter Richtung. Und in einer anderen Jahreszeit. Alles sieht völlig anders aus. Zunächst führt mich der Weg abwärts an die Glâne. Auf einem schmalen Steg überquere ich sie und steige auf nach Posat. Hier steht eine schöne, grosse Kapelle am Jakobsweg.

Teils durch Wälder, teils über Wiesen gehe ich bis Ecuvillens. Hier muss ich einen kleinen Umweg um den Flugplatz herum in Kauf nehmen. Ich unterquere die Autobahn und erreiche nach einer weiteren Stunde die Kapelle von Ste-Apolline.

Vor lauter Begeisterung legt es mich auf den Ranzen (auf einer glitschigen Lehmschicht).

Danach steigt der Weg an nach Fribourg. Ich komme am botanischen Garten und der Chocolat Villars-Fabrik vorbei. Da ich mich in Fribourg nicht auskenne, dauert es dann eine Weile, bis ich den Bahnhof gefunden habe...

 

Eine sehr schöne Etappe.

 

 

 

 

zur

D - E - F - G
Dompierre - Estavayer-le-Gibloux   Fribourg - Gurmels

 

Zum Seitenanfang
nach oben