18. Etappe

Home Etappenübersicht Kartenübersicht Querschnitt 1. Etappe 2. Etappe 3. Etappe 4. Etappe 5. Etappe 6. Etappe 7. Etappe 8. Etappe 9. Etappe 10. Etappe 11. Etappe 12. Etappe 13. Etappe 14. Etappe 15. Etappe 16. Etappe 17. Etappe 18. Etappe 19. Etappe 20. Etappe 21. Etappe 22. Etappe 23. Etappe 24. Etappe 25. Etappe 26. Etappe 27. Etappe

 

 

Dienstag, 28. Juli 2009

 

von

 

nach

 

Zeit

 

Distanz

 

insgesamt

Fribourg

 

Cousset

 

3 h

 

17 km

 

284 km

Karte   GPS

 

27°C, schön

Fribourg - Villars-sur-Glâne - Moncor - Seedorf - Noréaz - Vallon de l'Arbogne - Cousset

 

Ich verlasse den Bahnhof Fribourg "hinten" und kämpfe mich durch den Strassendschungel im Abgasdunst stadtauswärts. Ich umrunde jede Menge Kreisel, die ganz offensichtlich nicht für Fussgänger konzipiert worden sind.

Ich erreiche den Bois de Moncor und komme so endlich in angenehmere Gegenden. Die ganze heutige Strecke liegt auf dem Jakobsweg. So erkenne ich mit meinen fachkundigen Augen schon von Weitem eine Pilgerin sich nahen. In der einen Hand hält sie den Pilgerstab, in der anderen die Bibel, in der sie beim Gehen liest, wie mir scheint. Wir grüssen uns freundlich und so fragt sie mich auf Französisch, ob ich mich hier in der Gegend auskennen würde. Ich bejahe (auch auf Französisch), dass mir die Gegend nicht völlig fremd sei. Nun sehe ich, dass die Bibel keine Bibel ist sondern ein Wanderbüchlein, und das in Deutsch. Wir wechseln die Sprache. Allerdings hat ihr Französisch fast schöner geklungen als das darauf folgende breite Züridütsch. Sie komme von Konstanz her und wolle bis nach Genf, erklärt sie mir. Und nun suche sie die Kapelle der Ste Apolline. Höflich sage ich ihr, dass sie hier völlig falsch sei und zeige ihr den richtigen Weg. Wir wünschen uns einen schönen Tag und setzen beide unsere Wanderungen fort.

Durch feuchte Wälder und über grüne Wiesen gelange ich nun über Seedorf nach Noréaz.

Von da führt der Weg in traumhaft schöner Landschaft durch den Vallon de l'Arbogne. Die Arbogne schlängelt sich durch die Schlucht und der Weg liegt bald links, bald rechts des Baches bis Les Arbognes. Hier stosse ich auf eine römische Wasserleitung, die in alten Zeiten bis nach Aventicum geführt hat.

Nach einem letzten Kilometer komme ich in Cousset an.

 

 

 

 

zur

17. Etappe - 19. Etappe
Schmitten - Fribourg   Cousset - Estavayer-le-Lac

 

Zum Seitenanfang
nach oben