76. Etappe

Home Etappenübersicht Kartenübersicht Querschnitt 1. Etappe 2. Etappe 3. Etappe 4. Etappe 5. Etappe 6. Etappe 7. Etappe 8. Etappe 9. Etappe 10. Etappe 11. Etappe 12. Etappe 13. Etappe 14. Etappe 15. Etappe 16. Etappe 17. Etappe 18. Etappe 19. Etappe 20. Etappe 21. Etappe 22. Etappe 23. Etappe 24. Etappe 25. Etappe 26. Etappe 27. Etappe 28. Etappe 29. Etappe 30. Etappe 31. Etappe 32. Etappe 33. Etappe 34. Etappe 35. Etappe 36. Etappe 37. Etappe 38. Etappe 39. Etappe 40. Etappe 41. Etappe 42. Etappe 43. Etappe 44. Etappe 45. Etappe 46. Etappe 47. Etappe 48. Etappe 49. Etappe 50. Etappe 51. Etappe 52. Etappe 53. Etappe 54. Etappe 55. Etappe 56. Etappe 57. Etappe 58. Etappe 59. Etappe 60. Etappe 61. Etappe 62. Etappe 63. Etappe 64. Etappe 65. Etappe 66. Etappe 67. Etappe 68. Etappe 69. Etappe 70. Etappe 71. Etappe 72. Etappe 73. Etappe 74. Etappe 75. Etappe 76. Etappe 77. Etappe 78. Etappe 79. Etappe 80. Etappe 81. Etappe 82. Etappe 83. Etappe 84. Etappe 85. Etappe 86. Etappe 87. Etappe 88. Etappe 89. Etappe 90. Etappe 91. Etappe 92. Etappe 93. Etappe 94. Etappe 95. Etappe 96. Etappe 97. Etappe 98. Etappe 99. Etappe 100. Etappe 101. Etappe 102. Etappe 103. Etappe 104. Etappe 105. Etappe 106. Etappe 107. Etappe

 

 

Mittwoch, 6. Februar 2019

 

von

 

nach

 

Zeit

 

Distanz

 

insgesamt

Péry

 

Corgémont (- Cortébert)

 

3h   14km   879km

 Karte     GPS

 

Péry-Reuchenette 596m – Forêt des Oeuches 600m – (La Heutte 626m) – Métairie de Nidau 658m – Sonceboz 653m – Corgémont 660m (– Cortébert 680m)

-10ºC, schön

 

Heute beginnt eine traumhaft schöne Winterwanderung. Es ist eiskalt. Der Schnee knirscht und quietscht unter meinen Schuhen! Ich habe das Gefühl, dass meine Nase einfriert.

Die erste Hälfte verläuft der Weg im Schatten. Bis La Heutte unmittelbar neben der Bahnlinie. Da die Dinosaurierspuren wohl unter und nicht im Schnee sind, lasse ich diese links liegen. Danach im Forêt de l’Envers bis zur Métairie de Nidau. Nun wird es im Einschnitt vor Sonceboz sehr eng und noch ein bisschen schattiger und kälter. Kaum habe ich diese Enge hinter mir, komme ich in die Sonne… und dies bis zum Ende der Etappe. Durch Sombeval bin ich wieder bis Corgémont an der Bahnlinie.

In Corgémont angekommen gehe ich, weil‘s so schön ist, noch weiter bis Cortébert. Dies ist der einsamste Abschnitt für heute. Oft sind meine Spuren im Schnee die ersten und einzigen (nebst unzähligen Hasen-, Rehen- und anderen Fährten). Auf dieser Strecke kreuzt zudem ein Reh meinen Weg auf der Suche nach etwas Essbarem. Zwischen Corgémont und Cortébert gehe ich entweder an der Suze oder leicht erhöht am Hang des Chasseral - und damit auch im tiefen Schnee. Wunderschön.

 

 

 

zur

75. Etappe - 77. Etappe
Meinisberg - Romont BE (-Péry)   Cortébert - St-Imier

 

Zum Seitenanfang
nach oben