70. Etappe

Home Etappenübersicht Kartenübersicht Querschnitt 1. Etappe 2. Etappe 3. Etappe 4. Etappe 5. Etappe 6. Etappe 7. Etappe 8. Etappe 9. Etappe 10. Etappe 11. Etappe 12. Etappe 13. Etappe 14. Etappe 15. Etappe 16. Etappe 17. Etappe 18. Etappe 19. Etappe 20. Etappe 21. Etappe 22. Etappe 23. Etappe 24. Etappe 25. Etappe 26. Etappe 27. Etappe 28. Etappe 29. Etappe 30. Etappe 31. Etappe 32. Etappe 33. Etappe 34. Etappe 35. Etappe 36. Etappe 37. Etappe 38. Etappe 39. Etappe 40. Etappe 41. Etappe 42. Etappe 43. Etappe 44. Etappe 45. Etappe 46. Etappe 47. Etappe 48. Etappe 49. Etappe 50. Etappe 51. Etappe 52. Etappe 53. Etappe 54. Etappe 55. Etappe 56. Etappe 57. Etappe 58. Etappe 59. Etappe 60. Etappe 61. Etappe 62. Etappe 63. Etappe 64. Etappe 65. Etappe 66. Etappe 67. Etappe 68. Etappe 69. Etappe 70. Etappe 71. Etappe 72. Etappe 73. Etappe 74. Etappe 75. Etappe 76. Etappe 77. Etappe 78. Etappe 79. Etappe 80. Etappe 81. Etappe

 

 

Donnerstag, 16. November 2017

 

von

 

nach

 

Zeit

 

Distanz

 

insgesamt

Oberdiessbach

 

Schwendibach

 

3½ h   13 km   782 km

 Karte     GPS

 

Oberdiessbach 605m – Bode 592m – Schnittweierbad 670m – Steffisburg 586m - Erlen 720m (– Schwendibach 930m)

4ºC, Nebel (!), Holzschlag und gesperrte Wege

 

Bei dichtem Nebel (entgegen der Prognose) starte ich in Oberdiessbach. Über Tannlimatt, Mattlisbühl, Hubel, Rotache verläuft der Weg schön dem Hang entlang.

Ich zweige ab und der Rotache entlang geht es stetig aufwärts. Bei der Einmündung des Schnittbachs folge ich diesem, bis ich zu der Stelle komme, wo der Weg gänzlich durch umgestürzte Bäume blockiert ist. Ich muss vom Weg ab und irgendwie den Schnittbach überqueren (mühsam!). Danach suche ich mir durch verschneites Unterholz und Gestrüpp einen Ausweg aus dieser unangenehmen Situation.

Auf Umwegen gelange ich zum Schnittweierbad und habe schon bald einen dem miesen Wetter angepassten Ausblick auf Steffisburg. Durchs Oberdorf, über die Zulg und weiter durchs Unterdorf komme ich nach Erlen.

Jetzt beginnt der Aufstieg nach Schwendibach. Jedoch etwa ein Kilometer ausserhalb von Erlen, ca. drei Kilometer vor dem Ziel, der Käserei Schwendibach, ist Schluss – fidibus. Der Weg ist gesperrt. Holzschlag.

Da ich keine andere Möglichkeit habe, nach Schwendibach zu kommen, kehre ich enttäuscht um und beende die Etappe in Steffisburg. Mein Rückweg nach Steffisburg ist dabei länger als der noch fehlende Teil der Etappe bis zur Käserei Schwendibach.

 

 

zur

69. Etappe - 71. Etappe
Jassbach - Röthenbach i.E.   Schwendibach - Hünibach

 

Zum Seitenanfang
nach oben